Nie wieder Faschismus!

07. November 2014  Antifaschismus, Gedenken

DIE LINKE.Bochum wird sich am kommenden Sonntag an den Gedenkveranstaltungen in Bochum und Wattenscheid beteiligen, die dort anlässlich des 76. Jahrestages der so genannten Reichspogromnacht stattfinden. An beiden Gedenkorten werden VertreterInnen der LINKEN gemeinsame Kränze des Kreisverbandes, der Ratsfraktion und der Bochumer LINKE-Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen niederlegen.

sevinS ralf„Der Kampf gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus ist und bleibt uns ein stetes Anliegen. Dem Schwur von Buchenwald ‚Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg‘ fühlen wir uns dabei auch zukünftig verpflichtet“, so die Fraktionsvorsitzenden der LINKEN im Rat, Sevim Sarialtun und Ralf-D. Lange.

 

Sevim Dagdelen „Der 9. November ist ein Tag der Mahnung. Wir gedenken an diesem Tag aber nicht nur der Opfer der so genannten Reichspogromnacht und der Millionen Opfer der faschistischen Barbarei. Wir wollen auch ein Zeichen gegen die Aktivitäten von Neonazis und Rassisten heutzutage setzen. Nicht nur, dass die deutsche Bundesregierung den schändlichen Tabubruch begangen hat, in der Ukraine eine Regierung zu unterstützen, an der auch Faschisten beteiligt sind, macht dies unabdingbar“, konstatiert Sevim Dagdelen anlässlich des anstehenden Gedenkens.

 

bennyMehriban Oezdogan „DIE LINKE ruft die Bochumer Bevölkerung dazu auf, an beiden Gedenkveranstaltungen teilzunehmen und ein klares Zeichen gegen Faschismus, Rassismus und Menschenverachtung zu setzen“, so die beiden SprecherInnen des Kreisverbandes, Mehriban Özdogan und Benny Krutschinna.